Neue Hightech-Heizung zum Nulltarif
Musterrechnung beweist: Heizungsmodernisierung mit Brennwerttechnik plus Solar sofort refinanzierbar (Stand Januar 2007)

Für die Besitzer der insgesamt ca. 15 Millionen Öl- und Gasheizungen in Deutschland wird dieser Winter teuer. So haben die Heizölpreise in den letzten beiden Jahren (Januar 2005 bis Dezember 2006) um ca. 30 Prozent zugelegt und die Gaspreise um etwa 35 Prozent. Und auch in diesem Jahr erwarten die Experten einen weiteren Anstieg. Dem gegenüber stehen auf dem Öl- und Gasheizungssektor über vier Millionen Anlagen, die älter als 15 Jahre sind. Mit ihrer veralteten Technik belasten diese Heizungen die Haushaltskasse ebenso wie die Umwelt. Doch trotz der stetig wachsenden Mehrbelastungen scheuen Hausbesitzer die Investition in moderne Technik. Das ist der falsche Weg: Wir belegen, dass sich eine Heizungsmodernisierung durch Nutzung von zinsgünstigen Darlehen sowie Energieeinsparungen in Verbindung mit dem Einsatz modernster Heiztechnik sofort refinanzieren lässt.
Bei einer Musterrechnung hat die MHG ein Muster-Einfamilienhaus gemäß DENA (Deutsche Energie Agentur) mit einem 20 Jahre alten Kessel zugrunde gelegt. Durch die Installation eines Hightech-Öl-Brennwertkessels vom Typ EcoStar 300 in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage vom Typ SOLARMAT FL plus MHG Solarspeicher lassen sich auf Basis des aktuellen Heizölpreises gegenüber der Altanlage durchschnittlich ca. 750 Euro pro Jahr einsparen. Das Gleiche gilt für die Kombination eines ProCon Gas-Brennwertkessels mit dem SOLARMAT FL plus Solarspeicher: Hier können etwa 800 Euro gegenüber der Altanlage gespart werden.

5512e570bc

Auf der anderen Seite müssen die Hausbesitzer ca. 11.700 Euro für die Hightech-Ölheizung bzw. 10.500 Euro für die Hightech-Gasheizung investieren - die Solarförderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist hier bereits eingerechnet. Finanziert man die Anschaffungs- und Montagekosten über ein zinsgünstiges Darlehen mit einer Laufzeit von 20 Jahren bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), so sind jährlich ca. 830 Euro (Öl-Brennwert- plus Solaranlage) bzw. 740 Euro (Gas-Brennwert- plus Solaranlage) fällig.

Ergebnis: Die Raten für die neue Hightech-Gasheizung plus Solaranlage finanzieren sich aus den Einsparungen, beim Einsatz einer modernen Öl-Brennwertanlage inklusive Solarkollektoren ist derzeit mit einem jährlichen Zuschuß von 100 Euro zu rechnen.
 

Schritt für Schritt zur neuen Heizanlage - So funktioniert's

Sie sind aktueller bzw. angehender Besitzer eines Ein- oder Mehrfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung? Sie haben Interesse an einer Modernisierung Ihrer Heizung?
Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie Schritt für Schritt über die notwendigen Modernisierungs- bzw. Installationsarbeiten.
 

52fbde246c-1
66c808c40a-1

Erstausstattung eines Einfamilienhauses mit dem
Pelletsheizkessel LinoStar plus der Solaranlage SOLARMAT FL

Heizungsmodernisierung mit dem Premium-Gas-Brennwertkessel ProCon